Oberlausitzer Unternehmerinnen und Frauen mit Unternehmergeist bekamen bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Vereins zur Entwicklung des Bautzener Oberlandes e.V., der IHK Dresden und der Handwerkskammer Dresden die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und einen Überblick über die umfangreiche Unterstützung für den Schritt in die berufliche Selbständigkeit. Die Veranstaltung war Teil der Gründerwoche Deutschland 2015 und wurde vom Verein RegioChance e.V. und von den Landkreisen Bautzen und Görlitz unterstützt.

Nur etwa jede dritte Unternehmensgründung erfolgt in Deutschland durch eine Frau. Dabei haben Frauen genauso das Zeug zum Chef wie Männer, sie nutzen es nur seltener. Das zu ändern, war eines der Ziele der diesjährigen Gründerwoche Deutschland. Zahlreiche Veranstaltungen boten gründungsinteressierten Frauen vom 16. bis zum 22. November 2015 die Möglichkeit, die Unternehmerin in sich zu entdecken.

Auch der Verein zur Entwicklung des Bautzener Oberlandes e.V. lud gemeinsam mit der IHK Dresden und der Handwerkskammer Dresden während der Gründerwoche zu einer Veranstaltung ein: Bei „Die starke Seite der Oberlausitzer Wirtschaft -FRAUEN.führen.unternehmen“ ging es um den Erfahrungsaustausch gestandener Unternehmerinnen mit Existenzgründerinnen bzw. Frauen, die sich den Start mit einer eigenen Firma vorstellen können.

Zur Veranstaltung am 20. November 2015 kamen ca. 80 interessierte Gäste und erlebten einen lebendigen und ermutigenden Dialog gestandener und angehender Unternehmerinnen. Die anschließende Möglichkeit zum direkten Austausch wurde intensiv genutzt. Fortsetzung nicht ausgeschlossen. Ideen oder Anregungen gern an  kontakt@frauen-wirtschaft-oberlausitz.de

Fotos vom Abend unter Rückblende